Helden der Arbeit: Beste Weihnachtsmarktverkäuferin ever

Gestern war ich auf einem der bekanntesten Weihnachtsmärkte im Erzgebirge und besuchte da den Verkaufsstand von Huss.

Ihr kennt Huss? Der kleine Neudorfer Familienbetrieb fertigt hochwertige Räucherkerzen, Duftharze und originelle Dekoteile, um das ganze von Fest in Rauch zu verwandeln. Also Räucheröfen, eine Räucherdampflok und sogar Räucherpyramiden haben die Neudorfer im Angebot.

20131211-202755.jpg

Neben der großen Auswahl an Weihnachtsdüften gibt es bei Huss jedes Jahr einen ganz besonderen Duft: den Jahrgangsduft.

Wir waren zwar diese Weihnachtssaison schon zwei mal in der Zentrale der Firma in Neudorf (www.weihrichkarzle.de), haben aber bisher keinen Jahrgangsduft erstehen können. Beim ersten Mal, weil er erst am nächsten Tag offiziell vorgestellt werden sollte (blöd gelaufen) und beim zweiten Mal, weil wir es einfach vergessen haben.

Jetzt dachte ich mir, diesen Fehler gleich mal zu korrigieren. Also ran an den (leider menschenleeren) Stand, freundliches Gesicht aufgesetzt, schnell über die Auslagen geschaut und dann versucht, Blickkontakt zur Verkäuferin aufzunehmen. War gar nicht so einfach. Aber ich bin ja hartnäckig.

Ich also: „Hallo. Was ist denn der aktuelle Jahrgangsduft?“

Darauf die wohl coolste Antwort des Jahres: „2013.“

Ich: „Aha. Und wie riecht der dieses Jahr?“

Sie: „Na wie immer. Nach Weihrauch und so.“

Ich (wahrscheinlich sichtlich überrascht): Okay, ich nehme dann bitte eine Dose mit.“

Ende Dialog. Nicht mal wieviel ich zu bezahlen hätte oder ob ich noch was anderes dazu möchte. Nix. Was blöd ist. Denn ich bin für so Tipps an der Kasse meistens sehr empfänglich. Aber wer nichts anbietet kann auch keine positive Reaktion auslösen. Auf jeden Fall hat mich diese Begegnung sehr enttäuscht. Ich bin da von Märkten generell und von Huss im Besonderen wesentlich besseren Service gewöhnt. Das Personal im Laden an der Manufaktur ist immer sehr aufmerksam und zuvorkommend, selbst wenn der Laden knackevoll ist. Vielleicht sollte das Weihnachtsmarktpersonal da vor der Saison kurz zur Schulung?

20131211-204023.jpg

Ich habe hier bewusst auf konkrete Informationen zu Markt, Uhrzeit und Verkäuferin verzichtet, denn ich werde das auch an Huss direkt weiterleiten, möchte aber niemanden „anschwärzen“. Versteht Ihr sicher, oder?

Aber falls Ihr Huss noch nicht kennt, schaut Euch bitte mal auf deren Webseite um: www.juergen-huss.de und besucht deren Onlineshop www.weihrichkarzl.de. Die Huss-Rauchkunstwerke gehören zu den wenigen Räucherkerzen, von denen ich keine Atemprobleme, Kopfschmerzen und ähnliches bekomme. Und meine Frau mag die weihnachtlichen Düfte total. Santa Claudia halt …

Posted in Diversities | Tagged , , , | Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.