Monsanto, Syngenta, die BASF, die European Seed Association, das Böse und das Saatgut

Monsanto, Syngenta, die BASF, die European Seed Association, das Böse und das Saatgut

Aufruf!

Es geht ans Eingemachte. Oder besser an das, was in die Einmachgläser soll. Unsere Zukunft braucht Euch. Ihr wisst, ich engagiere mich eigentlich selten politisch. Aber hier mache ich gerne eine Ausnahme.

Die Saatgutmafia großen Saatguthersteller haben mit all ihrer finanziellen Macht und kapitalistischen Rücksichtslosigkeit in Brüssel dafür gekämpft, Ihr Monopol auszubauen, zu sichern und nun auch durch Gesetze unumstößlich festschreiben zu lassen.

20130428-035330.jpg

Wenn es nach den Plänen der großen Konzerne geht, ist es bald nicht mehr möglich, selbst Obst und Gemüse anzubauen und aus den Früchten neue Pflanzen zu ziehen. Zumindest solange man mit den Samen oder Früchten Handel treiben will.

Das dumme ist nur, Handel umfasst hier auch Tauschhandel, also 1kg Möhren gegen 1kg Kartoffeln unter Freunden ist dann schon verboten. Diesen Regulierungsirrsinn gilt es schnellstmöglich zu stoppen.

Es geht hier um unsere Zukunft. Wollen wir wirklich nur EU-genehmigtes Gemüse essen? Oder doch lieber auch mal was frisches, aufregendes und traditionell gezüchtetes?

Bei CAMPACT gibt es eine Petition zu diesem Thema. Bitte unterzeichnet diese. Das dauert nur ein paar Minuten und wenn sich genug Unterzeichner finden, überdenken die Politiker in den EU-Kommissionen vielleicht ihren Standpunkt und erkennen den (von der Lobby gut verpackten) Wahnsinn.

https://www.campact.de/saatgutvielfalt/appell/teilnehmen/

Weitere Infos dazu findet Ihr zum Beispiel hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/23/eu-will-anbau-von-obst-und-gemuese-in-gaerten-verbieten/

Danke!

Posted in Diversities, Kulinarities | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.